„Ähm, also damit meine ich…“ [Podiumsdiskussion „Die Rolle der Medien“]

„Beide Seiten sind zu viel Macho“: Eine Podiumsdiskussion über die Rolle der Medien im Israel-Palästina-Konflikt. Es ist dunkel im Kinosaal. Der Abspann von „Aserot – Eingeschlossen“ läuft noch, während jemand die Saaltür aufreißt. Schimmernde Gestalten sorgen für Unruhe vor der Leinwand. Aus Höflichkeit trauen sich nicht so viele gleich raus.

Weiterlesen

Because I’m sick of life [Israel „Asurot – Eingeschlossen“]

Auf der einen Seite Ramadan, zur anderen Sabbatprozession. Dazwischen: Absurdität auf engstem Raum. Der ganz „normale“ Wahnsinn des Alltags. Sie wohnen in diesem Haus inmitten der engen Straßen von Hebron. Die Stadt ist geteilt. Zur einen Seite Palästina, zu der anderen Israel. Im Treppenflur postieren israelische Soldaten. Auf dem Dach

Weiterlesen

Gott hat uns verlassen [gedreht in MV „Black Death“]

„Hier ist nichts so, wie es scheint.“ – Von ketzerischen Fantasien bis zur ungeschönten Blutrünstigkeit der mittelalterlichen Realität. England, düsteres Mittelalter. Die Pest wütet umher. „Es ist nicht schön oder erhaben.“ Der schwarze Tod ist unumgänglich. Verzweiflung und Panik betäuben den Verstand und lassen die Menschen zu Bestien werden. Man

Weiterlesen

Volle Kraft voraus [Dok „Unter Kontrolle“]

Perfektes Timing für den deutschlandweiten Kinostart: Kühler Beitrag zur neu aufflammenden Atomdebatte angesichts der Ereignisse in Fukushima. Erste Kameraeinstellung: hermetische Dunkelheit. Leises Knistern. Schimmerndes Aufleben dünner, organisch pulsierender Lichtstreifen. Wie ein Sternschnuppenregen aus dem Makrokosmos oder diffuses Schweifen ionisierter Atomteilchen im Innern eines Strahlungsdetektors? Das ist der ästhetische Auftakt des

Weiterlesen

„Bring Engel zu Nashorn“ [cinema of the world „Lebanon“]

„Der Mensch ist aus Stahl, der Panzer nur aus Eisen.“ – Durch ein Zielfernrohr zeigt sich der reale Krieg in all seiner Härte. Nichts für pathologische Klaustrophobiker: In „Lebanon“ steckt Samuel Maoz den Zuschauer auf engsten Raum unter die vierköpfige Besatzung eines israelischen Panzers. Codename „Nashorn“. Den einzigen Orientierungsblick nach

Weiterlesen

Eine Brücke zwischen Amerika und Russland [Interview Stefan Fichtner]

Stefan Fichtner, künstlerischer Leiter des Festivals, erklärt im filmab!-Interview, warum Israel in diesem Jahr als Gastland vertreten ist. Herr Fichtner, dieses Jahr ist Israel das Gastland des filmkunstfestes. Zu welchem Anlass wurde die Auswahl getroffen? Es lag einfach in der Luft. Wir haben uns 2009 mit Amerika beschäftigt, im nächsten

Weiterlesen