JUNGER FILM: Ich weiß wie sich das anfühlt
Wir wissen nun wie sich das anfühlt

Ein Blick in die Vergangenheit! Zwei Freundinnen blicken zurück auf vergangene Tage. Vieles hat sich seitdem verändert. Die einst schönen Momente rufen nun ein ganz anderes Gefühl hervor. Glück? Trauer? Wehmut? Ein Kurzfilm, der sich der Erinnerung widmet und dabei mit einer beschwingten Leichtigkeit eine Geschichte vom letzten, gemeinsamen Sommerurlaub auf Rügen präsentiert.

So schön, einfach, unkompliziert! Eine Beschreibung in wenigen Worten für den Kurzfilm “Ich weiß wie sich das anfühlt” von Bianca Kloß, welchen sie im Rahmen ihres Seminars “Stillstand in Bewegung – Geschichte und Theorie des Fotofilms” an der Universität Hildesheim produziert hat. Zwei Freundinnen blicken zurück auf ein längst vergangenes Ereignis und schwelgen dabei in ihrer Erinnerung.

In Anlehnung an das Konzept des Filmes haben wir, Moritz und Moritz, eine Rezension der anderen Art gestaltet. Schaut euch gerne das folgende Video an, um mehr über den Kurzfilm in Erfahrung zu bringen.


Beitrag: Moritz Heiden und Moritz Schröder

Dieser Film läuft in Block 2 des Wettbewerbs JUNGER FILM beim FiSH – Filmfestival im Stadthafen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.