Redaktion 2018
Christoph – ein Trailer

Filmmarathons sind nicht sein Ding, auch Action ist nicht unbedingt nötig – Christoph schaut Filme in Ruhe und abseits vom Mainstream. Auch er ist zum ersten Mal „vollzeit“ bei filmab! dabei – Zeit für ein Miniinterview.

1. Wenn dein Leben ein Film wäre, würdest du ihn gerne anschauen?
Das ist keine einfache Frage … ein Film über dich selbst wäre ja interessant. Gut zusammengeschnitten würde wohl ein Kurzfilm über mich entstehen. Den könnte man sich dann schon anschauen.

2. Brauchst du Happy Ends?
Nein. Typische Abläufe mit vorprogrammierten Enden finde ich langweilig. Manchmal passt es auch nicht zum Film, zum Beispiel wenn die Handlung umgeschrieben werden müsste um ein Happy End zu erzwingen. Ich empfinde es auch nicht unbedingt als befriedigend, wenn ein Film einem typischen Schema folgt.

3. Hast du ein Lieblingsgenre?
Ich bin kein Actionfan. Mir ist die Handlung am wichtigsten. Ich schaue gerne Dramen, auch mit epischem Erzählverlauf, die andere ausschalten würden, weil sie Ihnen nicht genug Geschehen liefern.

4. Mit welcher Filmfigur kannst du dich identifizieren?
Speziell eine Figur fällt mir da gar nicht ein. Vom Typ her bin ich wohl am ehesten ein Nebendarsteller. Ich sehe mich als jemanden, der gute Tipps aus dem Hintergrund gibt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.