Der Wanderer
Besinnliche Augenblicke

Foto: wirFILM/Adrian Campean

„Das Geheimnis des Vorwärtskommens besteht darin, den ersten Schritt zu tun.“ (Mark Twain)

Stellt euch vor, das Leben ist ein Weg und jeder Augenblick ist ein Haltepunkt im Leben. So erhält der junge Mann (Max Roenneberg) einen Brief, der sein Leben verändert. Auf der Wanderung zu seiner Tochter sammelt er einzigartige Erfahrungen und trifft verschiedene Personen, die als Momentaufnahme ihre eigene Geschichte erzählen.

Der Kurzfilm Der Wanderer von Regisseur Anatol Schuster beschreibt eine gedankenvolle Reise. Dabei erzeugen die atemberaubenden Kulissen eine einzigartige Atmosphäre. Die Handlungen des Wanderers werden zur Nebensache und die Zuschauer*innen werden an spektakuläre Orte entführt. Die gelungene Bildkomposition in Abhängigkeit der Raumtiefe ist traumhaft schön. Das Geschehen wird durch sanfte Klänge von Solo-Cellistin Bridget MacRae umrahmt. Ganz bewusst wurde auf Dialoge verzichtet. Ein Kurzfilm zum Entschleunigen vom Alltag oder einfach ein Moment zum Träumen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.