A Sense of Warmth
Burnout Paradise

Eine Insel im Meer, in Ruhe und Zufriedenheit. Abseits der Zivilisation und ihren Zivilisierten. Das scheint das Richtige zu sein.

„A Sense of Warmth“ ist die Erzählung einer Frau, die von Strukturen der modernen Gesellschaft kaputt gespielt scheint. Ihren Kummer projiziert sie daher mit Hass auf die Menschen in ihrer Umgebung und sieht als einzige Lösung die Ferne.
Die Aufmachung des Films ist schlicht in schwarz/weiß mit Untertiteln gehalten. Es gibt keine Musik.
Hintergrundgeräusche und die ruhige Stimme der Protagonistin bestimmen die Atmosphäre.
Mir gefällt der Film, da ihre Unruhe wohl noch nicht besiegt ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.