Hausarrest
Abhängige Selbstbestimmung?

„Ein sauberes Percy suggeriert Wohlstand und ein geordnetes Leben.“

Hausarest 2
Foto: Matthias Sahli, Zürcher Hochschule der Künste


Ein Mann liegt auf einer Bank. Ob er denn Termine eintragen wollte, fragt man ihn. Er bejaht. Dass er nicht schlafen könne, sagt er etwas später. Hilfsbereit sorgt die Fußfessel für die Befriedigung (fast) all seiner Bedürfnisse. Doch wie weit darf sie dabei eigentlich gehen?

Zwar erschweren die starken Dialekte und unterbrochenen Unterhaltungen das Zuhören; die ungewöhnlich geraden Kameraeinstellungen und die Aufmerksamkeit auf die kleinen, doch schwierigen Selbstverständlichkeiten im Leben machen das wieder mehr als wett.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.