Der Goalie bin ig
Was tut man nicht alles

„Ich bin so sauber wie ein Bergbach. Und das mit dem Knast ist eine andere Geschichte“, sagt Ernst, der von seinen Freunden stets „Goalie“ genannt wird.

Spielfilm: Der Goalie bin ig
Foto: NDR

Goalie (Marcus Signer) wohnt im beschaulichen Schummertal in der der Schweiz. Er ist nicht mehr der Jüngste und viel Geld hat er auch nicht. Mit den Freunden, mit denen er als Kind Fußball gespielt hat, hängt er immer noch ab. Denn Goalie hat ein großes Herz und würde auf fast naive Art alles für seine Freunde tun. So wie damals, als er seinen besten Freund Ueli (Pascal Ulli) wegen einer Drogengeschichte nicht verpfeifen wollte und deshalb für ihn in den Knast wanderte. Ein Jahr später ist er wieder auf freiem Fuß und verliebt. Verliebt in Regula (Sonja Riesen), die in Goalies Stammkneipe kellnert. So richtig versteht das Goalie auch nicht: „Ist das nicht eigenartig? Du kennst seit Jahren eine Frau und überlegst da gar nicht so viel. Und plötzlich hat sie etwas, plötzlich gefällt sie dir und plötzlich bist du verliebt.“
Vielleicht für Regula, aber vor allem für sich selbst will Goalie nun neu anfangen: Keine Drogengeschichten mehr und ein neuer Job. So langsam kommen ihm aber Zweifel. Wieso kaufen sich seine Freunde ausgerechnet dann eine Villa in Spanien, während er im Gefängnis sitzt? Und woher haben sie das Geld dafür?

DER GOALIE BIN IG von Sabine Boss ist eine Geschichte über Freundschaft und darüber, wie viel man für die echte Freundschaft einstecken kann. Phasenweise etwas langatmig in der Handlung streckt sich der Film über 92 Minuten. Zum Glück gibt’s aber gut plazierte Musik und schöne Bilder.
Schweizer Kritiker lobten den gesprochenen Dialekt, die der Vorlage des Mundartromans von Pedro Lenz nachkommt. Die Sprache ist wie so oft im Film ein Sympathieträger. Das Sympathische daran erschließt sich dem norddeutschen Zuschauer (oder besser: Zuhörer) jedoch nicht, wenn er Untertitel benötigt, um den Oberaargauer Dialekt völlig zu verstehen. Schade. Abgesehen davon ist der preisgekrönte Spielfilm so sauber wie ein Bergbach.

Weitere Informationen

<iframe width=“580″ height=“310″ src=“https://www.youtube.com/embed/vMh7y_Cec4Y“ frameborder=“0″ allowfullscreen></iframe>

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.