Von Hexen und Bären
[„Clara und das Geheimnis der Bären“]

“Hier steckt so viel Altes und Trauriges drin.”

Filmstill: farbfilm verlei
Filmstill: farbfilm verlei

Kinder und Tiere ziehen immer. Beim Publikum rufen sie verzückte Oh!- und Ah!-Rufe hervor, besonders beim Kinderpublikum und ihrer erwachsenen Begleitung.
Neben den beiden Bären auf der Hochalm spielen drei liebreizende Kinder die Hauptrollen. Im Mittelpunkt steht die naturverbundene Clara (Ricarda Zimmerer), welche nicht nur morgens eine halbe Stunde früher zur Schule geht. Aber nicht um den Bus zu nehmen, sondern den Weg durch den Wald zu nehmen.
Als neuer Schulfreund kommt Thomas (Damian Hardung) von einem Züricher Heim für freche Jungs in Claras Klasse. Indes trifft Clara zu Hause auf dem abgelegenen Hof in Visionen auf die vor 200 Jahren lebenden Susanne (Rifka Fehr).

Regisseur Tobias Ineichen erzählt die Geschichte von CLARA UND DAS GEHEIMNIS DER BÄREN als stimmungsvoll intensive Erlebnisse zwischen Glücks- und Angstgefühlen. Neben der Märchengeschichte ist auch eine Auseinandersetzung im Schulunterricht möglich, beispielsweise über die Bedeutung von Sagen oder das Zusammenleben von Mensch und wilder Natur. Die Umgebung aus Bergen, Weiden und Wäldern wird von Michael Schreitel in wunderbaren Bildern und Kamerafahrten eingefangen. Statt Musik bestimmen natürliche Geräusche die behutsame Inszenierung und lassen den Zuschauer zusammen mit Clara durch die Landschaft träumen.
Dem gegenüber steht eine mystische, dunkle Vergangenheit – dramatisch inszeniert mit Feuer und Regen. Während zwei alte Frauen mit Katzen auf dem Arm von „Gaben“ und „dem Blick“ faseln und Clara für verrückt gehalten wird, stehen die Vaterfiguren als die Leidbringende und Mütter als Leidtragende da. Die Rettung liegt auf den Schultern der Kinder. Das Happy-End lässt in seiner Darstellung zu wünschen übrig. Wenn bereits die bösen Jungs als Sonnyboys herüberkommen, werden auch beim Showdown reale Gefahren verniedlicht. Spannend und verträumt, düster und niedlich – das sind die Gegensätze vom Geheimnis um die Bären auf der Schweizer Alm.

Mehr Informationen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.