Verrückt wie Orang-Utans auf Pilzen
[Länderreihe „Die Ritter der Kokosnuss“]

„Wenn ich erst mal in Fahrt bin, halten mich keine 10 Pferde!“ – „Wir haben ja auch nur 7 Stück.“

Foto: Filmverleih im Nordseepark
Foto: Filmverleih im Nordseepark

Es gibt Dinge, die liebt man oder die hasst man. Til Schweiger, UGG-Boots, Marzipan, Die Band „Pur“, Mallorca, a cappella, Lakritz, Tattoos, Volksmusik, Neonfarben, die Zeitung „NEON“, Dialekte, Strass, Bauchnabelpiercings, Clowns, Pilze, Vokuhila, die BILD, Blondinenwitze, Helge Schneider, Cargohosen, Apple, Techno, Spinat, Tequila, Brustbehaarung, Campingurlaub, Pferde, Scooter, Dirty Dancing, Berlin, Umweltschutz, Sexismus, Mario Barth, Sonnenstudios, Ed Hardy, zu Guttenberg, Klatschmagazine, Bayern München, David Guetta, Kochsendungen, moderne Kunst, barfuß laufen, Club Mate, Yoko Ono, den Papst, Katzen, erwachsen werden, filmab! (nein Spaß, die lieben alle), Mathe, Moschus-Parfum, Charts, Kapitalismus, Family Guy, Jeans im Used-Look, Bubble Tea, Dieter Bohlen oder DIE RITTER DER KOKOSNUSS.

Wer sich durch diesen ersten Abschnitt bis hier hin gekämpft hat, wird die ähnlich verrückten Ritter der Kokosnuss lieben. Dieser Film ist die Kirsche auf dem Sahnehäubchen, auf der etwas größeren Kirsche auf dem noch größeren Sahnehäubchen, das einen riesigen Eisbecher aus absurdem Humor bedeckt. Jede einzelne Szene zergeht wie Pfirsicheis auf der Zunge. König Arthus (Graham Chapman) reist mit seinen Gefährten durch England, auf der Suche nach dem heiligen Gral. Leichter gesagt als getan: Schwierigkeiten von Monsterkarnickel bis Magier stellen sich ihnen in den Weg. Ein kleiner Auszug: „Was bitte seid ihr für ein Mann, dass ihr Feuer machen könnt, ohne Zunder und Feuerstein?“ – „Ich bin ein Zauberkünstler.“ – „Und unter welchem Namen kennt man euch?“ – „Es gibt ein paar Leute, die nennen mich (längere Pause) Tim.“ Was geschrieben nicht einmal annähernd so lustig wirkt, ist in Terry Jones und Terry Gilliams Klamaukklassiker ein Workout für die Lachmuskeln. Wer auf der Suche ist nach einer feingeistigen, intellektuellen Story mit traurigem Ende, das zum Nachdenken anregen soll, wird an „Die Ritter der Kokosnuss“ keinen Gefallen finden. Alle anderen schon.

Mehr Informationen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.