Tino, der moderne Rebell

Dem wohl bekanntesten Social Network der Welt fehlt ein Benutzer: Tino twittert, schreibt E-Mails und liest Zeitung, aber ist nicht bei Facebook. Bei herrlichen Sonnenschein erklärt der filmab!-Chefredakteur die Hintergründe für diese konsequente Haltung.

Foto: Daniel Focke
Foto: Daniel Focke

Tino studiert Politik- und Erziehungswissenschaften in Rostock. Seine Freizeit nutzt er für ehrenamtliche Projekte und Tätigkeiten beim JMMV. „Ich verplemper sowieso schon zu viel Zeit im Internet, und ich weiß, dass sich ich das bei Facebook auch machen würde.“ Mit seiner ablehnenden Haltung schwimmt er gegen den Strom und erfährt auch negative Aspekte seiner Entscheidung. „Manchmal vergisst jemand, mich zu einer Party einzuladen. Bisher habe ich aber nicht das Gefühl, etwas verpasst zu haben.“ Wo mancher in der Informationsflut versinkt, bleibt er sich und der filmab! treu.
Ob sich Tino in den nächsten Jahren bei Facebook anmeldet? „Vielleicht kommt die Zeit, ja. Aber das möchte ich nicht garantieren und auch nicht ausschließen.“

Ein Kommentar

  1. Da hat der Rebell seine Prinzipien! Finde ich gut und lade Dich ein zur Party am 10. MAI 2013. Alles Gute für das Projekt und weiterhin viel Spaß bei der filmab! in Schwerin.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.