Das Goldene Kälbchen

Die filmab!-Redaktion verleiht ihren ersten Preis. Es ist: Ein Kälbchen. Im goldenen Glanz strahlt es seinem Gewinner entgegen.

Nachdem Mose die Israeliten dazu angeleitet hatte, Ägypten zu verlassen, zog er sich auf einen Berg zurück, um mit Gott in Kontakt zu treten. Das Volk jedoch konnte nicht warten. Und so schmolzen sie die goldenen Ohrringe der Frauen zu einer neuen Götzenfigur – einem Kälbchen.

Ja, ein Kälbchen. Sozusagen ein Baby-Ochse. Und genau wie die Israeliten können auch wir, die filmab!-Redaktion, nicht auf die Verleihung des Goldenen Ochsen warten. So haben wir uns kurz vor dem Redaktionsschluss dieser letzten Ausgabe zusammengefunden, um den für uns besten Film des gesamten Festivals auszuwählen. Ein wahrhafter Kritikerpreis. Der Sieger wird mit dem Goldenen Kälbchen gekürt, außerdem soll er ewigen Ruhm erlangen. Wer letztendlich der glückliche Gewinner ist, wird am Sonntag auf unserem Blog www.filmab.jmmv.de verraten. In diesem Sinne: Ein Glückwunsch im Voraus und auf ein Wiedersehen auf dem filmkunstfest 2012!

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.