Tino – der Zeitmanagement-erfahrene Naturbursche

Zum Einstieg: Beschreibe dich einmal nur mit Verben!

Mal überlegen: studieren, vielleicht: in-Rostock-geboren-sein und in-Nähe-Greifswald-aufgewachsen-sein, kochen, fotografieren (leider weniger als früher), tanzen (ich belege in diesem Semester wiederholt einen Tanzkurs, es geht vor allem um Standardtänze), E-Mails schreiben (eines meiner bevorzugten Kommunikationsmittel) und vergessen (was wollte ich nochmal im Rewe?)

Nun zur Fotografie. Was kommt bei dir vor die Linse?

Ich habe zuerst mit einer Analogkamera angefangen. Vor allem machte ich Naturbilder, Bilder von Tieren, so etwas. Ich fotografiere aber auch gern Alltagssituationen – eine belebte Straße oder Menschen im Detail.

mg_4146

Was wünschst du dir für die Zukunft?

Ich möchte demnächst mein Studienfach wechseln. Zurzeit studiere ich Publizistik- & Kommunikationswissenschaften sowie Sozial- & Kulturanthropologie. In Zukunft möchte ich stattdessen Politikwissenschaften studieren.

Zukunftspläne gut und schön, aber meist kommt ja doch alles anders als geplant. Was kommt dir generell dazwischen?

Mir fällt es leider oft schwer, „nein“ zu sagen. Wenn ich für eine Aufgabe eine bestimmte Zeit einplane, möchte ich diese auch gern einhalten. Ich bringe Dinge, die ich anfange, gern zu Ende. Wenn ich aber zum Beispiel drei Stunden lang etwas für die Uni tun möchte, kommt plötzlich eine E-Mail. Oder mir fallen andere Aufgaben ein, die noch vor mir liegen. In einem Zeitmanagement-Seminar habe ich etwas über meine Art, Zeit zu nutzen, gelernt, aber auch erfahren, dass man sich mit seinen Gewohnheiten anfreunden kann und sollte. Ich komme mit meiner Methode generell gut zurecht.

Mal weg von der Arbeit: Bist du eher ein Sommer- oder Wintermensch?

Sommer! Definitiv. Gerade bei dem schönen Sonnenschein heute merkt man doch, dass der Winter viel zu lang ist. Und von Winterurlaub halte ich auch nichts. Im Winter bei Schnee und Eis noch auf die Piste? Mich zieht es dann doch eher dahin, wo es warm ist.

Hast du schon einen Plan für diesen Sommer?

Leider noch nicht. Das ist schade. Ich sollte mich darum kümmern.

Welche Orte möchtest du gern einmal bereisen?

Interessant wäre Südamerika. Ich kann gar nicht genau sagen, was mich daran besonders reizt. Vielleicht sind es die vielen verschiedenen, interessanten Kulturen dort. Nach Australien reist doch jeder, das interessiert mich mittlerweile weniger. Ein Auslandsjahr zu machen ist auch eine spannende Sache. Das hätte ich vielleicht nach der Schule machen können. Leider hab ich noch nicht viel von der Welt gesehen. Über europäische Grenzen ging es nicht hinaus und auch innerhalb bin ich noch nicht weit gekommen. Aber das möchte ich nachholen.

Zum Schluss: Was nimmst du dir noch vor?

Eine Radtour wäre was für mich. Keine Sonntagnachmittag-Picknickfahrt, sondern eher etwas in der freien Natur. Etwas ähnliches habe ich schon einmal gemacht. Vor einem Jahr ging es für etwa zwei Wochen durch Schweden. Ich dachte aber in Zukunft an eine längere Tour, die mich mehr fordert, wie eine Art Überlebenstraining.

Ein Kommentar

  1. Hallo Tino, ist ja ein interessantes Interview. Willst Du mit uns im Sommer Rad fahren? Zwar ist es kein Überlebenstraining, aber viellicht ganz lustig. :-)
    Liebe Grüße aus Greifswald – M

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.