„Because she had reality in her head.“ [Dok „Zwischen den Welten“]

Im Rahmen des Dokfilmwettbewerbs wird Zwischen den Welten von Hans-Joachim Ulbrich am Mittwoch den 5. Mai 2010 im Schweriner Capitol uraufgeführt. Der Film umreißt auf spannungsvolle Weise die faszinierende Lebensgeschichte von Margrit Pittman, geborene Adler – deutsche Jüdin, politische Korrespondentin, Kommunistin und zeitlebens Antifaschistin. Sie selbst, Familienangehörige, Freunde, Kameraden und Wissenschaftler begleiten diese kleine Zeitreise kommentierend. Sie führt von Deutschland über Amerika in die Sowjetunion – vom totalitären Nationalsozialismus zu mutigem Journalismus und antifaschistischen Widerstandsbewegungen.

Der passende Einsatz von Originalfotografien und Dokumenten führt äußerst nah an das Leben Pittmans heran. Durch starke Aufnahmen und entsprechend stimmungsvoll gewählter Musik wird eine belebte Atmosphäre geschaffen, die den Zuschauer einlädt, eine filmische Reise durch das Leben der Margrit Pittman zu unternehmen und ihm das Gefühl von hoher Authentizität vermittelt.

Als ebenso unterhaltsamer, wie inspirierender Dokumentarfilm ist Zwischen den Welten – Das Leben der Margrit Pittman die wirklich sehenswerte Hommage einer starken, weltoffenen Frau.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.