Mandy – „Ich bin hin und weg.“

Mandy Jochmann möchte hier gern mandy-verherrlichende Dinge lesen, Geschleimtes, und kein Wort von ihrer Geheimidentität als Monster. Sie kommt von der Ostsee und badet in der Elbe, dem Fluss, der durch Hamburg fließt, der Stadt, in der sie Kommunikationsdesign studiert, den Studiengang, mit dem Mandy hoffentlich eines Tages „geilen Scheiß machen und damit Geld verdienen kann“. In diesem Jahr

für das Layout der filmab! als Kreativimpuls nur in den frühen Morgenstunden in der Redaktion anzutreffen, erhascht der aufmerksame Kinogänger voraussichtlich nur flüchtige Blicke auf unsere verschlafene Bildkomponistin.

IMG_9521.jpg

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.