„Auf der Bühne möchte ich leben“ [DF Corinna Harfouch – Was ich will ist spielen]

Wenn man soviel gemacht hat wie ich, da gibt es nicht mehr so viele Menschen, die einem noch was bieten können.”

Corinna Harfouch sitzt in ihrem Wohnzimmer – Siamkater Peter auf dem Schoß – und erzählt mit ihrer angenehmen, dunklen Stimme aus ihrem Leben. Wie alles mit ihrem ersten Auftritt als Eichhörnchen Sausel begonnen hat, wie sie an der Schauspielschule Berlin abgelehnt wurde und wie damit ihr Traum als Schauspielerin vorerst wie eine Seifenblase zerplatzte.

„Also hab ich mich dann ein paar Jahre um eine andere Lebensrichtung bemüht.“ Doch der Wunsch danach, Schauspielerin zu werden, war so stark, dass sich Corinna Harfouch erneut bewarb – mit Erfolg. Ihre unterschiedlichen Rollen spiegeln ihre Vielseitigkeit wieder.

„Ich brauch sehr verschiedene Sachen. Die Dinge müssen sich abwechseln wie in einer guten Musik.“

Doch es ist nicht bloß ein Leben in Kurzfassung; die Schauspielerin gibt tiefe Einblicke in ihre Gedankenwelt und lässt an den Erfahrungen teilhaben, die sie im Laufe ihrer Karriere und durch die verschiedensten Begegnungen sammeln konnte.

Eine Dokumentation, die sich durch den hautnahen Kontakt mit der Schauspielerin auszeichnet und eine sehr persönliche Atmosphäre schafft.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.