Anna – Skizzenfestival, Sprachkurse und Spiegelreflexkamera

Da sitze ich nun schon zum dritten Mal hier beim filmab! und wieder interviewe ich, und werde interviewt. Mir gegenüber am Küchentisch sitzt dieses Jahr Anna Hansen – das erste Mal beim filmab! dabei und hochmotiviert, sich in die Welt der Filme und Filmemacher zu stürzen. Anna, 17 Jahre jung, Schülerin aus Stralsund ist jetzt nicht die Standardschülerin, die den ganzen Tag im stillen Kämmerlein sitzt und lernt. Nein, nebenbei schreibt sie für die Ostsee-Zeitung, zieht mit ihrer Spiegelreflexkamera durch die Gegend und macht Sprachkurse.

Wenn sie mal gerade nicht dabei ist, das nun schon zweite Skizzenfestival am Strelasund zu Organisieren, dann stellt sie Pläne für ihre Zukunft auf. In die Niederlande – oder auch Holland genannt – soll es gehen, um dort zu studieren. „Kunst, Kultur und Medien“ – so der Name des angestrebten Studienganges, für den sie jetzt schon einiges an Erfahrung mit der Planung des Festivals sammelt. Am Ende ist sie dann ein ausgebildetes, multistudiertes Organisationstalent. Doch nun zum Thema, was mich ganz besonders interessiert: filmab!

IMG_9501.jpg

Wie bist du denn auf die filmab! gestoßen?

Ich bekam den JMMV-Versand und hab mich voll gefreut, was da wieder für tolle Infos und Beilagen drin waren. Unter anderem auch der Flyer zum filmab!-Seminar. Vorallem reizt mich das Schreiben von Rezensionen.

Na das freut mich doch. Und was erwartest du von dieser Woche?

Viele tolle, kreative Köpfe kennen zu lernen.

Das hört sich sehr gut an. Ich bedanke mich und hoffe auf eine produktive, tolle und arbeitsreiche Woche mit dir.

2 Kommentare

  1. Hallo Anna,

    Rostock grüßt Anna aus Stralsund und wünscht maximalen Erfolg in Schwerin.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.