Harter Hund (SF Underdogs)

Der Spielfilm „Underdogs“ von Regisseur Jan Hinrik Drevs dreht sich um den etwas anderen Knastalltag und um die gute Seele eines jeden. Vieles ist anders als man denkt. Dem Film über ein Projekt in dem Häftlinge Blindenhunde trainieren sollen, gehen amerikanische Untersuchungen voraus, die beweisen, dass so die sozialen Kompetenzen geschult werden. 2001 drehte Hinrik Drevs schon einen Dokumentarfilm über dieses Projekt.

Harter Hund und Welpe

Häftling Mosk ist das, was man gemeinhin als einen harten Hund bezeichnet. Seine Hauptbeschäftigung stellt das Gewichtestemmen für die knastinterne Meisterschaft dar. Er will den Titel. Was soll man auch anderes machen im Gefängnis? Was erreichen?

Dass die neue Direktorin ein Programm etablieren möchte, in dem sechs Häftlinge Hundewelpen zu Blindenhunden trainieren sollen, interessiert Mosk herzlich wenig. Er scheint seine Aufgabe ja schon gefunden zu haben. Er sträubt sich sogar gegen das Programm, um sich voll und ganz seinem Training widmen zu können. Als er sich dann plötzlich doch mit einem Hundewelpen in der Zelle wieder findet, sieht er sich mit für ihn untypischen Aufgaben konfrontiert. Und genau das lässt er den Hund auch spüren. Seine lieblosen Erziehungsmethoden gefährden das Ziel des Projektes und rufen Ungunst bei seinen Mithäftlingen hervor. Aber Mosk muss es schaffen, sonst darf er nicht an der Meisterschaft teilnehmen. So muss er sich abnötigen, dem kleinen Hund das Nötigste beizubringen. Langsam findet sich Mosk nicht nur mit der Rolle ab, sondern lernt den kleinen Hund auch lieben. Schließlich steht die schwierigste Prüfung vor beiden: Der Augenblick des Weggebens ist gekommen. Mosk muss entscheiden, was er tun soll.

Harte Schale, weicher Kern

Underdogs ist ein gelungener Film über das Harte-Schale-weicher-Kern-Syndrom, vielleicht einer der besten Filme auf dem diesjährigen Filmkunsfest. Das rührende und unerwartete Ende macht selbst den härtesten Kerl weich und den Film erst recht sehenswert. Niemand ist verloren, keiner muss gerettet werden!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.