Exklusiver Artikel

Wir haben in der fünften und letzten Ausgabe leider einen Artikel nicht mehr unterkriegen können und zwar der Text von Jule zum Dokumentar-Film „Meine liebe Republik“.

Selbstverständich könnt ihr ihn hier aber lesen: Die Welt hat ein Gerechtigkeitsdefizit. Das Lesen lohnt sich definitiv!

Wo wir gerade beim Gerechtigkeitsdefizit sind: gestern Nacht kam ich als Chefredakteurin in die unangenehme Aufgabe, einen Text kürzen zu müssen, nachdem die Redakteurin – nämlich Jule – schon zu Bett gegangen war. Ich wollte sie aus ihrem friedlichen Schlummer nicht stören. So entging ihren kritischen Augen der Fakt, dass ich einen Abschnitt, in dem es um den städtischen Raum ging, radikal kürzte und kurzerhand „ländlicher Raum“ einsetzte. Ich möchte mich hiermit noch einmal aufrichtig für meine Unachtsamkeit entschuldigen. Es war bereits nach 6 Uhr morgens, als der Layouter Martin mich zum Kürzen zwang.

Hier im Blog ist der Text in Originallänge zu lesen: „Der Raum tanzt“

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.