Weltraumsafari durch den Dschungel kranker Gedanken (LR Der Himmel stürzt ein)

Ein nackter Chinese, ein Ehemann, der sich rührend um den Liebhaber seiner Frau kümmert und eine eigensinnige Oma, die ihren Hund zur Strecke bringt. Dieser norwegische Film blüht vor absurden Skurrilitäten. Eine bunte Vielzahl markanter Charaktere nehmen den Zuschauer mit auf eine Reise, in der der kleine Moment zählt. Der Moment zwischen zwei Menschen, der Moment zwischen Tod und Leben, der Moment, in dem ein Tennisball durch eine Betonwand gleitet. Verrückt? Schwul? Diese Fragen sind für die „Einheimischen“ einer psychiatrischen Anstalt von zentraler Bedeutung. Zwischen rationierten Tablettenmengen und einem Neuankömmling, der von den Insassen wertvolle Tipps bekommt, um möglichst manisch-depressiv zu wirken, entwickelt sich hier eine Liebesgeschichte der etwas anderen Art. Nebenbei machen wir die Bekanntschaft einer alten Dame, die sich jedoch alles andere als senil fühlt und ohne Skrupel ihren Backofen niederfackelt. Wir lernen einen verrückten Taxifahrer kennen, der das Ausnahmetalent besitzt, immer zur richtigen Zeit am falschen Ort zu sein und blicken in den Abgrund einer Ehe, die der Psychiatrie und besagtem Taxifahrer zum Opfer fällt. Durch die Protagonisten aber erhalten wir einen kleinen Einblick in die bizarre Gedankenwelt von Menschen, die lediglich „einer alternativen Realität“ beiwohnen. Jegliche Klischees und Vorurteile werden dabei mühelos überwunden und zurück bleiben allein Verständnis und Faszination. Gunnar Vikene versteht es, diese rührende Geschichte mit viel Feingefühl zu erzählen. Tragik und zarte Ironie sind perfekt ausbalanciert, eine Mischung, die durch feinen, unaufdringlichen Witz besticht. Die Geschichte entlockt dem Zuschauer sowohl heiteres Lachen, wie auch Tränen der Rührung. Ein außergewöhnliches Werk, das man sich gerne verträumt lächelnd noch einmal in Erinnerung ruft und ohne Umschweife zu einem Kleinod der Filmkunst erklärt.

Felicia Schneiderhan

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.