Ein Querschuss schreibt Geschichte (KF L.H.O.)

Millionen von Verschwörungstheorien ranken sich um den Tod J.F.K.s am 22.11.1963. Ein Kopfschuss, eine schreiende Jackie – und John F. Kennedy, Paradesymbol des neuen modernen Amerikas, findet den tragischen Tod inmitten einer Masse euphoriesierter Chicagoer. Millionen von Verschwörungstheorien und mindestens 345 623 davon fokussieren den vermeintlichen Todesschützen Lee Harvey Oswald. Ein Attentat, Anschlag eines psychopathischen Mörders, so die offizielle Erklärung.
Oder war doch alles ganz anders? Was hat ein wackliges Bücherregal mit verstaubter US-amerikanischer Fachliteratur und noch dazu lockeren Schrauben mit dem Tod einer Legende zu tun? Drei aufklärende Minuten bringen Licht in das Dunkel und nehmen Brigaden von Spekulatören sämtlichen Wind aus den Segeln. Allein bleibt der Zuschauer mit einem schiefen Elvisgrinsen auf den Lippen, hin und hergerissen zwischen Unglaube und Amüsiertheit. Drei Minuten banale Zufälle über Sandwiches, ein zusammengepferchtes Archiv und einen der größten SuperGAUs jüngster amerikanischer Geschichte.
Zum Schießen….

Carolin Wagner

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.